[03.05.2015] Kraillinger Duathlon

 

Verdammt nasser 1. Duathlon….

Den ganzen Sonntag hingen laut Regenradar-Vorausschau die dicken Regenwolken über Bayern. So wie auch schon die Tage zuvor prasselte der Regen nur so runter und stellte die Organisatoren in Krailling vor enorme Probleme. Kurzfristig stellte man die Laufstrecke um und so waren 9/36/4,7 Kilometer zu absolvieren.

Nicht wirklich motiviert im Auto sitzend bereitete ich mich auf eine nasse Duathlon Prämiere vor. Nach 15 Jahre Triathlon mein erster Start in dieser Disziplin. Eigentlich nur als Formcheck eingeplant da die Vorbereitung bislang nur Ausdauereinheiten und noch keine Tempoläufe oder schnelle Radeinheiten vorsahen.

So stand ich nun mit 170 anderen Athleten am Start und es ging los. Durch die verkürzte Laufstrecke ging es 3 Runden durch den Kraillinger Forst. Meine Schuhwahl hatte ich nicht so recht bedacht, denn mit meinen New Balance 890 rutschte ich ordentlich in den Geländepassagen. Ein schneller leichter Trailschuh wäre eindeutig die bessere Wahl gewesen. Nach 41 Minuten ging es dann dennoch relativ schnell bereits in die Wechselzone um auf das Rad zu wechseln. 2 x ging es nun auf die sternförmig, komplett für den Straßenverkehr gesperrten, Radstrecke.

Lediglich 71hm auf den 36 Kilometer und komplett durch Bäume geschützt sind die Fakten des Radkurses. Jedoch waren auch hier aufgrund des Dauerregen einige Pfützen in den Spurrinnen. Bei den 90° Grad Kurven war daher Vorsicht angesagt um einen Sturz zu vermeiden. Meinen Garmin stoppte ich wieder beim Einbiegen in die Wechselzone genau bei 1:01.44.

Schnell wieder in die matschigen Treter gewechselt um die letzten 4,7Km in Angriff zu nehmen. Die Laufstrecke war nun eine einzige Schlammschlacht und Rutschpartie. Dennoch konnte ich mein Tempo beibehalten und einige Plätze auf der zweiten Laufrunde gut machen. Nach 22:25 Minuten ging es dann ins Ziel.

Bei einer Endzeit von 2:08.53 habe ich so fast 4 Minuten in der Wechselzone verbracht?!? Bedeutet für das nächste Mal auch hier im Vorfeld ein paar schnelle Wechsel trainieren. Ansonsten war ich mit meinen Einzelleistungen und einem 65 / 13 Gesamt-/AK Rang zufrieden. 2016 findet der Wettkampf am 01. Mai statt und sollte nichts dazwischen kommen bin ich auch hier wieder und ein wenig gezielter vorbereitet, am Start.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© copyright 1999-2017 by hrk